Valid XHTML 1.0!


 

Kristen Cloke als Captain Shane Vansen des USMC

Kristen Cloke (* 2. September 1970, verheiratet mit Glen Morgan)

Her Shane Vansen Role  
the Kristen Cloke poll  
über SPACE (2063) im Allgemeinen  
MPEGs mit ihr aus SPACE  
links zu anderen Kristen Cloke homepages  
Suche in meinen Seiten:

Auch sie ist eine völlig andere Frau (verglichen mit den beiden Anderen mit Sonderseiten auf meiner Homepage). Sie hat es keines Falls nötig, von irgend Jemandem in Schutz genommen zu werden, da sie nie angegriffen wurde und weil sie sehr wohl fähig ist, sich selbst zu verteidigen...

Sie verdient es, genauer vorgestellt zu werden, da sie eine wirklich ausgezeichnete Schauspielerin ist und nicht nur meiner Meinung nach eines Tages sogar einen Oscar gewinnen kann.

Wer ist Kristen Cloke?

Kristen steht immer noch am Anfang ihrer Karriere, und daher werden nur Science Fiction und Militärserien Fans sie sicher kennen. Das liegt an dem großen Eindruck, den sie als Marine Corps Fliegerin Hauptmann Shane Vansen (s.o., Bild) hinterließ; einer heraus ragenden (und daher?) kurzlebigen Serie von 22 Folgen namens SPACE (2063). Andere bemerkens werte Auftritte hatte sie in den Fernsehserien "Winnetka Road", als Gerichtsmedizinerin "Lara Means" in "Millennium", in den Filmen "The Rage" als FBI-Angehörige, gerade erst "Final Destination" als mittel große Rolle (eine Lehrerin), und zuletzt, aber nicht unwichtig, eine Gastrolle in der "Akte X", eine der Rollen, die dazu führten, dass sie m.E. nur haarscharf einen "Emmy" verpasste (sie war jedenfalls dafür nominiert). 1996 gewann sie den Schauspielerinnenpreis in der Kategorie Science Fiction für ihre Rolle als "Shane Vansen" in SPACE gegen Mitbewerberinnen wie Kate Mulgrew, Jeri Ryan (Star Trek Voyager), Claudia Christian, Mira Furlan (Babylon 5) und Gillian Anderson (Akte X), um nur einige zu nennen. Details s.u.

Neben der Schauspielerei ist sie auch in einer Gesellschaft aktiv, die u.a. in der Theaterszene wirkt. Ihre Heirat mit dem guten (Mit-)Schöpfer und Erfinder von SPACE, Glen Morgan, unterstreicht zweifellos diesen Aspekt noch.

Persönlicher: Kristen Cloke ist eine attraktive Frau, aber keines Falls eine Sexbombe, und sie hat eine faszinierende und starke Persönlichkeit. Ihr Talent und ihre Leidenschaft hinsichtlich der Schauspielerei sind außergewöhnlich und wann immer man sie in "SPACE", "Millenium" oder der "Akte X"-Folge "The Field, where I died" (pardon, ich kenne den deutschen Titel nicht!) gesehen hat, kann man schlicht ihre brilliante Vorstellung nicht vergessen. Und in den meisten Fällen ist sie dazu verurteilt, eine Frau zu spielen, die am Schluss stirbt...

Eine interessante Tatsache: sie stammt aus einer pazifistischen Familie, und daher war ihre größte Sorge während der Produktion von SPACE, dass ihre Mutter sie mit einem halbautomatischen M590 Gewehr sehen würde! Und auch andere Rollen (wie in "The Rage") waren oftmals nicht gerade pazifistischer Natur.

Eine Weise als unerwartete Kriegsheldin...

Bitte seht Euch meine Science Fiction und speziell SPACE-Seiten wegen allgemeinerer Informationen über jene großartige Serie an. Ein sehr kurze Darstellung ihrer Shane Vansen-Rolle: in einem ebenso unerwarteten Krieg mit künstlichen Lebewesen, geschaffen von (Un-)Menschen, wurden ihre Eltern ermordet, als sie ein Kind von nur fünf Jahren war. Als Älteste von drei Schwestern wurde sie eine Art "Ersatzmutter" für die beiden Anderen, und dies verursachte natürlich einige Probleme für sie. Zusammen mit dem post-traumatischen Stress-Syndrom durch das mit Ansehen des Doppelmords an ihren Eltern, prägten diese Geschehnisse ihr Leben: um sich von ihren Schwestern zu lösen und der ungewollten Verantwortung für andere müde, und vielleicht um Rache für ihre toten Eltern zu nehmen (auch Offiziere des USMC), trat sie als Pilotenanwärterin ins Marine Corps ein. Und die Zeit zeigte, dass sie mehr als gut war als Jagdpilotin (Shanes Online Freunde: "es ist 2064, und der tapferste Mensch [dieses Wortspiel ist kaum ins Deutsche zu übersetzen, da "man" sowohl Mensch wie Mann heißen kann!] im Marine Corps ist eine Frau"). Und andererseits zeigte sich gelegentlich die dunkle Seite von Shanes Charakter, wie ihre heraus ragenden Führungsqualitäten... Wenn jemand eine ausführlichere Darstellung ihrer Person möchte, dann bitte mein Shane Vansen Portrait nachlesen (Englisch).

Weitere größere Auftritte

Um mit dem wichtigsten zu beginnen: die erwähnte "Akte-X"-Episode. Wenn man sich an Dustin Hoffman als Autisten in dem Oscar-prämierten Film "Rain Man" erinnert, weiß man, dass es sehr schwierig ist, Geistes gestörte überzeugend zu spielen, überdies hart für den/die SchauspielerIn und oft preiswürdig, wenn es gelingt. Die Person "Melissa Ephesian", die Kristen in jener Fernsehsendung spielte, war eine sehr seltene, vielfach gespaltene Persönlichkeit, was sie zu vielen, raschen Wechseln ihrer Haltung und ihres Gesichtsausdrucks zwang; sie räumte ein, dass dies wirklich eine harte Rolle war. Man muss glauben, was Kristen spielt: sie hat das, was sogar eine Reihe bereits etablierter Hollywood-Schauspielerinnen vermissen läßt...

Als "Lara Means" stellte Kristen eine andere Person mit einer dunklen Seite dar, in diesem Fall hatte sie Visionen des Todes (was sonst?) und Katastrophen. Besonders in der Schlussfolge von "Millenium" (für mich war offen gestanden ihre Mitwirkung der einzige Grund, es an zu sehen) war ein weiteres Meisterstück der Fernsehschauspielerei: zerrissen von quälenden Gedanken, gab sie "Frank Black" eine Impfspritze gegen eine tödliche Seuche, die anfangs für sie bestimmt war, und kämpfte nahezu vergeblich gegen all die schrecklichen Bilder in ihrem Kopf an --- beinahe hätte sie ihren "Millenium-Gruppe-Genossen" in einem Moment erschossen, als sie die Kontrolle ganz verlor.

In "The Rage" spielte Kristen wie sonst gut, aber jener Film war kein guter. Besser, aber auch keine große Sache, war ihr Auftritt in "Final Destination". Ihre Rolle war von mittlerer Bedeutung, aber sie spielte die Lehrerin erneut brilliant (einer ihrer Schüler verursachte, dass sie alle des Flugzeugs verwiesen wurden, und zwar vor dem Start, nach dem es dann explodierte). Und selbst die kurze Szene, als sie erneut dem Tod ins Auge sah, ist das Sehen allemal wert.

"Winnetka Road": dort spielte sie einfach ein nettes Mädchen, aber dennoch gab jene Rolle mehr her, als vergleichbare das oft tun.

Kristens große Zukunft

Die einzige Frage, die bleibt, ist, ob sie mehr Schau spielern oder mehr produzieren wird --- oder Beides? (Kann sie das oft oberflächliche Hollywood-Getue ertragen? Manche andere Schauspielerinnen haben sich da distanziert gezeigt, so wie Diana Rigg oder Jaclyn Smith.) Ich bin überzeugt, dass sie nicht denselben Fehler machen wird, wie Diana Rigg: sich ins reine Theatergeschäft und ins Produzieren zurück zu ziehen; obwohl sie wie andere gute Darstellerinnen das Theater Spielen nicht komplett aufgeben will. Wie auch immer, auf Grund ihres Talents und ihrer guten Ausbildung in der Schauspielerei wird sie Erfolg haben, dessen bin ich sicher. Um an ihre heraus ragendste und bekannteste Rolle zu erinnern, die sie selbst auch am höchsten ein schätzt: Semper Fidelis, Shane!

Gründer des neuen BOMIS Kristen Cloke Ring:

BOMIS logoKristen Cloke Ring
 

einige weitere Links zu Prominenten...   [2. Dez 2000]

zum Anfang  zu SPACE  zur Hauptseite

Bemerkungen etc. an: stefan.urbat@apastron.lb.shuttle.de   public key

(URL:  http://www.lb.shuttle.de/apastron/kristenG.htm)

zu meiner Person:  who am i